Wie der Login bei Google Ads ohne Probleme funktioniert

Wissen 20. Mai 2023

Wie der Login bei Google Ads ohne Probleme funktioniert

Google Ads ist ein System f├╝r Online-Werbung von Produkten und Dienstleistungen auf Google. F├╝r diese Werbung m├╝ssen Sie Ihr Online-Konto und Ihre Website verkn├╝pfen. Der Google Ads Login und die Einrichtung eines Accounts sind kostenlos, einfach und dauern nur ein paar Minuten.

AdPoint Google Ads Experte Felix Wenzel erkl├Ąrt Ihnen, wie der Login bei Google Ads ohne Probleme funktioniert.

Das k├Ânnte Sie auch interessieren: So nutzen Sie Google Ads richtig f├╝r sich

Was ben├Âtige ich f├╝r den Google Ads Login?

Um sich bei Google Ads anzumelden, ben├Âtigen Sie eine E-Mail-Adresse, die Sie einmalig bei Google registriert haben. Besuchen Sie daf├╝r die Seite www.ads.google.com. Legen Sie ein Konto an und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Am einfachsten ist es, wenn Sie eine Google Gmail-Adresse haben.

Wenn Sie eine andere E-Mail-Adresse verwenden m├Âchten, z. B. Ihre eigene Firmen E-Mail, k├Ânnen Sie sich selbstverst├Ąndlich auch mit dieser registrieren. Im Hintergrund wird jedoch trotzdem automatisch eine Google Gmail erstellt und mit Ihrem Account verkn├╝pft.

Mit der AdPoint in 2 einfachen Schritten zum neuen Google Ads-Konto

Schritt 1: Erstellen Sie Ihr Google-Konto

Wenn Sie ein Benutzerkonto er├Âffnen, haben Sie die M├Âglichkeit, das unter Ihrer bestehenden Mail-Adresse zu tun oder ein neues Konto einzurichten.

Google Experte Felix Wenzel empfiehlt: Ich pers├Ânlich richte gerne im Voraus ein neues Google Mail-Konto ein, welches ich speziell f├╝r die Verwaltung von Google Ads verwende. Auf diese Weise wird meine pers├Ânliche Mail- ┬á ┬á Adresse nicht mit E-Mails von Google Ads bombardiert.

Wenn Sie also einen neuen Account f├╝r Ihre Anzeigen einrichten m├Âchten, ist jetzt der richtige Zeitpunkt.

Schritt 2: Registrieren Sie sich bei Google Ads

Besuchen Sie Google Ads, um ein neues Benutzerkonto zu erstellen. Sie werden aufgefordert, den Account auszuw├Ąhlen, mit dem Sie sich anmelden m├Âchten. Hier k├Ânnen Sie den neuen Googlezugang, den Sie erstellt haben, oder ein bestehendes Konto verwenden.

Google Ads Login: Ein Googlekonto f├╝r alle Dienste

Wie zuvor erw├Ąhnt, ben├Âtigen Sie einen Account. Es spielt keine Rolle, ob Sie diesen ├╝ber Ihre Firmen Mail-Adresse anlegen, bei der im Hintergrund Gmail erstellt wird oder ob Sie einen separaten Gmail-Account verwenden. Das bleibt selbstverst├Ąndlich jedem Nutzer selbst ├╝berlassen.

Es bietet sich eine zentrale E-Mail-Adresse an, die alle Google-Konten f├╝r Ihr Unternehmen verwaltet. Ferner k├Ânnen Sie damit auch Google Analytics verwenden. Sie k├Ânnen das sogenannte Google Merchant Center anlegen, wenn Sie Google Shopping nutzen m├Âchten und den Google Tag Manager dar├╝ber erstellen, wenn Sie Tags auf Ihrer Website verwalten m├Âchte.

Lesen Sie auch: Wie Google Analytics Ihnen dabei hilft, Ihre Kunden besser zu verstehen

Wir von der AdPoint empfehlen, eine zentrale Mail-Adresse zu integrieren, mit der alle relevanten Konten verkn├╝pft sind. Fr├╝her oder sp├Ąter m├Âchten Sie bestimmt auf all diese Accounts zugreifen. Das erleichtert Ihnen die Nutzung.

Ads Experte Felix Wenzel: Leider habe ich schon oft erlebt, dass Unternehmen nicht mehr wissen, welche Adresse sie f├╝r die Verwaltung verwenden. Die Wiederherstellung dieser Zug├Ąnge ist sehr umst├Ąndlich und manchmal sogar unm├Âglich.

Sicherheit in zwei Schritten beim Google Ads Login

Gemeint ist damit die sogenannte 2 Faktor Verifizierung bei Google. Sie kennen das vielleicht, Sie melden sich bei Benutzerkonten an, Sie hinterlegen Ihre E-Mail, Ihr Passwort und schon sind Sie im Account.

Das ist nicht das sicherste Google Ads Login Verfahren. Ihr Zugang kann relativ schnell gehackt und Schaden angerichtet werden.

Als Google Ads-Agentur m├╝ssen wir nat├╝rlich unsere Kunden und unsere Daten so gut wie m├Âglich sch├╝tzen. Deshalb setzen wir auf die 2 Faktor Verifizierung.

Dadurch erhalten Sie, wenn Sie sich bei Google einloggen, einen Code auf Ihr Mobiltelefon, den Sie im Anschluss eingeben m├╝ssen. Neben dem Passwort, das Sie eingeben, k├Ânnen Sie also noch einmal den Code verwenden, der auf Ihre hinterlegte Mobilnummer geschickt wird. Erst danach erhalten Sie zu Ihrem Benutzerkonto Zugang.

Sollte also im schlimmsten Fall Ihr Passwort gehackt werden, w├Ąre das kein Problem, da der Hacker immer noch nicht auf Ihren Account zugreifen kann. So gehen wir von der AdPoint sicher, dass unsere Kundendaten bestm├Âglich gesch├╝tzt sind.

Eventuell erscheint Ihnen das alles ein wenig dramatisch und ├╝bertrieben, aber stellen Sie sich vor, dass jemand mit schlechten Absichten sich so zu Ihrem Google Ads Login Zugang verschafft und Ihre Kreditkarten- oder andere wichtige Daten erfasst. In wenigen Minuten k├Ânnten also Budgets in h├Âheren Summen ausgehen oder hinterlegt werden, sodass Ihr Unternehmen einen echten wirtschaftlichen Schaden erleidet.

Bevor Sie das merken und es stoppen k├Ânnen, vergehen vielleicht Tage, Wochen oder sogar Monate. Ab einem gewissen Punkt fragen Sie sich, warum Tausende Euro von Ihrem Konto abgebucht wurden. Ihr Geld hinterher wieder zur├╝ckzuerhalten, ist sehr schwierig.

Deshalb empfehlen wir von der AdPoint: Gehen Sie auf Nummer sicher! Nutzen Sie die 2 Faktor Verifizierung von Google und sch├╝tzen Sie Ihre Zug├Ąnge vor Missbrauch und schweren wirtschaftlichen Verlusten.

Änderung der Telefonnummer beim Google Ads Login

Sollten Sie ein neues Smartphone erhalten, brauchen Sie keine Angst zu haben. Wenn Sie sich in Ihr Benutzerkonto einloggen, k├Ânnen Sie ein anderes Mobiltelefon dort erg├Ąnzen.

Sie k├Ânnen die Daten jederzeit anpassen, wenn Sie eine neue Mobilnummer oder eine ganz allgemeine Nummer f├╝r Ihr Unternehmen speichern m├Âchten.

AdPoint Empfehlung: Verwenden Sie eine Handynummer oder ein Smartphone, welches wirklich dauerhaft von einer Person im Unternehmen genutzt wird. Einen Praktikanten, der f├╝r drei oder sechs Monate bei Ihnen ist, w├╝rden wir nicht hinterlegen, denn er/sie ist nur f├╝r eine bestimmte Zeit vor Ort.

Hier sollten Sie eher auf Mitarbeiter setzen, die langfristig im Unternehmen sind, etwa einen Manager, den Gesch├Ąftsf├╝hrer oder den Eigent├╝mer.

An wen k├Ânnen Sie sich wenden, wenn Sie Hilfe ben├Âtigen?

Nehmen wir den schlimmsten Fall an, n├Ąmlich die Situation, dass Sie nicht mehr auf Ihr Konto zugreifen k├Ânnen. Sie erinnern sich nicht mehr an Ihre Handynummer: M├Âglicherweise haben Sie das Mobiltelefon nicht mehr zur Verf├╝gung oder einen regelm├Ą├čigen Wechsel, sodass Sie den ├ťberblick verlieren. In diesem Szenario wird es schwierig werden, Ihr Google-Konto zur├╝ckzusetzen und Zugang dazu zu erhalten. Unm├Âglich ist es jedoch nicht.

Es gibt verschiedene Formulare bei Google, die Sie verwenden k├Ânnen, um Ihr Konto wiederherzustellen. Aber auch dann m├╝ssen Sie nachweisen k├Ânnen, dass Sie der Eigent├╝mer sind.

Sie sollten in der Lage sein, ein fr├╝heres und ein aktuelles Kennwort anzugeben. Anschlie├čend sollten Sie die Daumen dr├╝cken, dass Ihre Informationen wiederhergestellt werden k├Ânnen.

Sie k├Ânnen sich jederzeit kostenlos an den Google-Support wenden. Die Mitarbeiter werden Ihnen dann erkl├Ąren, welche M├Âglichkeiten es in Ihrem Fall gibt. Schlie├člich ist jede Situation unterschiedlich. Das h├Ąngt davon ab, welche spezifischen Einstellungen Sie in Ihrem Konto vorgenommen haben.

Vertrauensw├╝rdiger Computer f├╝r schnellen Google Ads Login

In Ihrem Unternehmen sind Ihre PCs bereits durch Passw├Ârter gesch├╝tzt. Das bedeutet, dass es nicht so einfach ist, auf Ihren Arbeits-Computer zuzugreifen. Aus diesem Grund k├Ânnten Sie Ihre Rechner als „vertrauensw├╝rdige Computer“ einstufen, sodass Sie sich dort nur dann verifizieren m├╝ssen, wenn Sie sich vorher einmal abgemeldet haben.

Wenn Sie ein vertrauensw├╝rdiges Ger├Ąt haben, sind Sie wesentlich schneller in Ihrem Benutzerkonto. Sie erhalten nicht immer wieder einen neuen Code, sondern nur dann, wenn Sie sich komplett neu anmelden m├╝ssen. Dadurch sparen Sie bei der Anmeldung Zeit.

Erste Schritte nach dem Login

Wenn Sie sich zum ersten Mal einloggen, gelangen Sie zum normalen Google-Account, d.h. Sie befinden sich in Ihrem Posteingang.

Felix Wenzel empfiehlt: Wenn Sie Ihr Konto wirklich aktiv nutzen m├Âchten, organisieren Sie sich. Gehen Sie in die Einstellungen und pr├╝fen Sie, was Sie dort machen k├Ânnen. Organisieren Sie Ihr Konto so, dass Sie sich zurechtfinden.

Gehen Sie die Einstellungen durch und speichern Sie alle relevanten Informationen, die Sie ben├Âtigen. Insbesondere f├╝r eine eventuelle Kennworterstellung. Geben Sie eine alternative E-Mail-Adresse ein, vielleicht Ihre private oder sogar die private des Gesch├Ąftsf├╝hrers beziehungsweise des Eigent├╝mers, sodass diese Mail-Adresse im schlimmsten Fall auch als Verifizierungsadresse oder als Wiederherstellungsadresse verwendet werden kann.

Lesen Sie mehr: Google AdWords: Was Sie beim Login beachten m├╝ssen

AdPoint ber├Ąt Sie gerne ├╝ber die ersten Schritte mit Google Ads

M├Âchten Sie mit Google Ads beginnen? Oder m├Âchten Sie Ihr Google Ads Konto strukturiert aufbauen? Die Profis f├╝r digitale Werbung k├Ânnen Sie in einem ersten Gespr├Ąch ├╝ber die wichtigsten Schritte mit Google Ads informieren. Danach entscheiden Sie selbst, ob wir den Weg in der Google Werbung gemeinsam gehen.

Das k├Ânnte Sie auch interessieren:

7 Tipps f├╝r Ihren Google My Business Eintrag

Google Werbung: So sprechen Sie potenzielle Kunden gezielt an

Welche Google Ads Kosten entstehen bei einer AdWords Kampagne?

5 Gr├╝nde, warum Sie Microsoft Ads nicht untersch├Ątzen sollten

Google Trends 2022 – Diese Neuheiten erwarten uns im n├Ąchsten Jahr