adpoint headerbild leistung

Google Display Anzeigen

9

Googles Netzwerk

Google verf√ľgt √ľber jede Menge Tools, um Werbetreibenden die Erstellung von zielgruppenorientierter Werbung zu erleichtern. Doch Google hat noch mehr in petto. Dank einem riesigen Displaynetzwerk aus √ľber zwei Millionen Websites k√∂nnen Unternehmen eine besonders hohe Reichweite erreichen. Das gibt Werbetreibenden einen besonderen Anreiz, ihre Werbung mit den Google Tools zu erstellen und auf Google zu schalten. Doch was genau hat es mit der besonderen Form der Display-Kampagnen auf sich? Wie Sie Ihre Zielgruppe mit dem Google Netzwerk am besten erreichen, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Display Kampagnen

Die Funktion von Google AdWords Display Anzeigen zu erstellen bietet eine v√∂llig neue Art der Gestaltung f√ľr Ihre Kampagnen. Die Schaltung einer solchen Anzeige ist von der bekannten Kampagnen Erstellung f√ľr die Generierung von Klicks im Internet zu unterscheiden. Vielmehr sind Google Display Anzeigen in Medien wie TV und Print unterwegs. Die Anzeige wird also nicht nur bei einer ganz konkreten Suchanfrage der Nutzer aktiv, sondern wird den Kunden gewisserma√üen direkt vor die Nase gesetzt, w√§hrend diese sich im Internet bewegen. Diese Anzeigen erscheinen auf Partnerseiten des Googles Netzwerkes und k√∂nnen gezielt bei relevanten Inhalten aktiv werden. So ist ein besonders zielgerichtetes Ansprechen von potenziellen Kunden m√∂glich.

adpoint foto klein9

Gezielte Kampagnenerstellung

Die Kampagnen, welche Sie erstellen, sollten in erster Linie eines k√∂nnen: Ihre Zielgruppe erreichen. Nur wer seine Zielgruppe und dessen W√ľnsche sowie Bed√ľrfnisse kennt, kann langfristig Erfolg haben. Wichtig hierbei ist es, sich zun√§chst zu fragen, wen Sie √ľberhaupt erreichen m√∂chten. Welche Interessen haben die Menschen in Ihrer Zielgruppe? Auf welchen Websites bewegen diese sich √ľblicherweise und was m√∂chten Sie als Werbetreibender diesen Nutzern bieten, was sie nirgendwo anders bekommt?

Die Botschaft, welche Sie an Ihre Zielgruppe √ľbermitteln m√∂chten, setzt sich aus den Faktoren der Zeit und der Person zusammen. Wann m√∂chten Sie wen erreichen? Darauf aufbauend k√∂nnen Sie sich dann √ľberlegen, welche Botschaft Sie √ľbermitteln m√∂chten. Vielleicht handelt es sich bei Ihrem Produkt um ein Mittel gegen Allergien. Dann sollten Sie √ľberlegen, ob Sie √§ltere Menschen, Jugendliche oder gar Eltern von Kleinkindern ansprechen m√∂chten. Zu welcher Jahreszeit k√∂nnten diese Menschen Ihr Mittel wohl gebrauchen?

Die Erarbeitung solch relevanter Informationen bedarf Zeit, ist aber unabdingbar, wenn Sie eine gezielte Kampagnenerstellung anstreben.

adpoint foto klein6
Adpoint. Wir bewegen digitale Werbung!

Wir bringen digitale Werbung auf den Punkt.

Kunden begeistern

 

Die Aufgabe von Google Display Anzeigen ist es, die Aufmerksamkeit der Zielgruppe auf sich zu ziehen. Doch wie kann dies am besten gelingen? Die simple Antwort lautet: Begeistern Sie Ihre Kunden. Sie sollten Ihre Anzeigen gezielt auf Ihre Zielgruppe ausrichten. Somit k√∂nnen Sie nicht nur neue Kunden gewinnen, sondern vor allem auch bereits bestehende Kundschaft gezielt ansprechen. Aus den Informationen Ihrer bisherigen Zielgruppe lassen sich R√ľckschl√ľsse auf potenzielle neue Zielgruppen erschlie√üen, welche h√∂chst wahrscheinlich auch Interesse an Ihren Produkten oder Dienstleistungen haben k√∂nnten. Wer sich nicht sicher ist, welche Zielgruppe er am ehesten ansprechen sollte, kann die Funktion der automatisierten Ausrichtung nutzen. So wird berechnet und schrittweise optimiert, welche Zielgruppe Sie zum Erfolg f√ľhren kann.

 

Ansprechende Gestaltung des Displays

Display Werbung gibt es in zahlreichen Gestaltungsformen und Arten. Universalanzeigen √ľber Videoanzeigen bis hin zu dynamischen Anzeigen bleibt Ihnen mit Google Display Anzeigen ein riesiger Gestaltungsspielraum offen. Was Ihre Zielgruppe am meisten anspricht, erfahren Sie meist erst mit der Zeit zu hundert Prozent. Hierbei helfen Analysen und eine genaue Beobachtung. Fakt ist jedoch, je individueller und eigenst√§ndiger, desto besser. Ihre Anzeige sollte positiv auffallen und sich von der Konkurrenz abheben. Verwenden Sie Bilder, ansprechende Texte, passende Keywords und diverse Farbschemata. Der Gestaltung sind hier praktisch keine Grenzen gesetzt. Von vorgefertigten Templates ist eher abzuraten, da es dem Kunden durchaus auff√§llt, wenn sich der Werbetreibende keinerlei M√ľhe bei der Gestaltung gemacht hat. Nehmen Sie sich jedoch in Acht vor Verboten zur Gestaltung und halten Sie sich an die offiziellen Vorgaben. Hier finden Sie die wichtigsten Faktoren f√ľr die Gestaltung Ihrer Anzeige noch mal im √úberblick:

  • – (Eigene) Bilder: Ihre Bildanzeigen sollten von guter Qualit√§t sein, also eine gute Aufl√∂sung haben und scharf sein.
  • – Ansprechende Texte: Qualitativ hochwertige Texte sind von besonderer Bedeutung f√ľr Ihre Anzeige. Sie soll dem Kunden nicht nur n√∂tige Informationen liefern, sondern auch Spa√ü beim Lesen bereiten. Vermeiden Sie unn√∂tig lange S√§tze, vergessen Sie aber auch nicht, dem Kunden klar zu sagen, um was es sich handelt. Der Text sollte nicht mehr als 80 Zeichen beinhalten.
  • – Einfache Logos bestenfalls mit Markenname: Besitzen Sie ein Firmen- oder Markenlogo? Das Logo sollte klar erkennbar sein und einen Wiedererkennungswert besitzen.¬†
  • – Passende Farbschemata: Achten Sie darauf, dass die gew√§hlte Farbkombination zu Ihrer Marke, den Themen der Anzeige oder Ihrem Unternehmen passt.
  • – Responsive Anzeigen: Achten Sie darauf, dass Ihre Anzeigen an jegliche Art von verwendetem Ger√§t anpassbar sind. Egal, ob Ihre Kunden auf Ihrem Smartphone, Tablett oder PC aktiv sind, jeder sollte Ihre Anzeigen sehen k√∂nnen.
  • – Aktionen und Angebote: Sobald Sie eine Aktion starten oder ein bestimmtes Angebot haben, k√∂nnen Sie dies als Eyecatcher in Ihrer Anzeige nutzen, Daten der Aktion preisgeben und Exklusivit√§t versprechen!
  • – Relevante Keywords: Machen Sie mithilfe von pr√§gnanten Keywords auf sich aufmerksam. Keywords wie „Angebot“, „Nur heute“ oder „Aktion“ fallen den meisten Kunden direkt ins Auge und machen neugierig.
adpoint foto klein4

Verschiedene Arten der Google Display Anzeigen

Google Display Anzeigen gibt es in vielen verschiedenen Formen und Arten. Auch k√∂nnen Sie das Displayformat Ihrer Anzeige w√§hlen. F√ľr welche der diversen M√∂glichkeiten Sie sich entscheiden sollten, h√§ngt von Ihrer Anzeige selbst, Ihrem Unternehmen sowie Ihrem Budget und vielen weiteren Faktoren ab. Hier ein kleiner √úberblick √ľber die g√§ngigsten Formen der Display Anzeigen:

  • – Universalanzeigen
  • – Videoanzeigen
  • – Interaktionsanzeigen
  • – Soziale Anzeigen
  • – Dynamische Anzeigen

Sobald Ihre Anzeige aktiv ist und einige Zeit l√§uft, sind Sie in der Lage, erste Ergebnisse aus den Klicks Ihrer Anzeige zu ziehen. Kennen Sie sich mit Analysetool aus? Analysieren Sie die Ergebnisse, die Ihnen die Schaltung Ihrer bisherigen Anzeigen gebracht hat, genauestens. Auf Grundlage erster Erfolge oder auch Niederlagen lassen sich Ihre Ads optimieren und stetig weiterentwickeln. Achten Sie au√üerdem darauf, dass es einige Zeit braucht bis eine √Ąnderung, welche Sie vorgenommen haben, auch in Ihrer Anzeige ersichtlich wird. Eine Optimierung braucht zwar Zeit, f√ľhrt aber zu einem nachhaltigeren Erfolg!

Google Display Anzeigen. Mit uns Ihrer Konkurrenz einen Schritt voraus.

Werden Sie jetzt mit Google Display Anzeigen unschlagbar.

Display Anzeigen Fazit

Google Display Anzeigen sind eine tolle Form von Ads, wenn Sie Ihre Reichweite und Relevanz im Internet steigern möchten. Erfolgreiche Anzeigen generieren neue Kunden und binden die bisherige Zielgruppe noch aktiver an Ihre Marke, Ihr Produkt oder Ihr Unternehmen. Abschließend haben wir Ihnen die wichtigsten Vor- und Nachteile noch einmal aufgelistet:

Vorteile

  • – Viele Gestaltungsm√∂glichkeiten (Form, Art, Gestaltung, Aufbau der Ad)
  • – Display Anzeigen als Werbefl√§che, welche viel Aufmerksamkeit auf sich zieht
  • – Mehr Pr√§senz und Reichweite in relevantem Umfeld
  • – Langfristige und nachhaltige Erfolge

Nachteile

  • – Keine Notl√∂sung, um Kunden zu generieren (schneller Erfolg kann lange auf sich warten lassen)
  • – Niedrigere Clickrate als mit vergleichbaren Methoden
  • – Kostspielige Methode

Wer bisher nur die √ľblichen Google Anzeigen mit Google AdWords erstellt hat und bei wem der Erfolg seitdem ausbleibt, f√ľr den lohnt es sich auch als Einsteiger, die Google Display Anzeigen mal auszuprobieren. Reichweite und Pr√§senz lassen sich hiermit allemal steigern und somit kann sich langfristig ein Erfolg einstellen.

SICHERN SIE SICH JETZT IHREN

SEA Check kostenlos

F√ľllen Sie einfach das Formular aus und profitieren Sie von einer kostenlosen SEA-√úberpr√ľfung. Wir testen Ihr Google Ads Konto auf Effektivit√§t. Dazu sehen wir uns unter anderem diese Bereiche an:Durch die von uns ermittelten Ma√ünahmen k√∂nnen Sie den Umsatz Ihrer Google Ads um durchschnittlich 30 Prozent steigern, w√§hrend Sie die Kosten um 20 Prozent reduzieren. Eine Beratung nimmt in der Regel 30 bis 40 Minuten ein.

Strategie

Budget, Zeitplaner, Einstellungen bei den Kampagnen und Geotargeting

Kennzahlen

Klicks, ROA, Kosten und Conversions

Performance

Gebote, Anzeigentexte und ‚Äď erweiterungen, Zielseiten, Conversiontracking und weitere Qualit√§tsfaktoren

Kostenfreie Erstberatung vereinbaren

    Mit Absenden dieses Formulars bestätige ich, die Datenschutzinformationen zur Kenntnis genommen zu haben.